Ehrenmitglieder stellen sich vor

Ministerialdirektorin im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker

Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker leitet seit dem 01.10.2019 die Abteilung Forschung für Innovation und Digitalisierung beim BMBF. Zuvor war sie Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), Professorin an der Technischen Universität Berlin zum Quality Engineering von Offenen Verteilten Systemen und Direktorin des Weizenbaum-Instituts für die Vernetzte Gesellschaft, dem Deutschen Internet-Institut.

Sie ist Mitglied der Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Sie war u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), des Hightech-Forums 2025 (HTF), der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 und wissenschaftlich-technische Vorständin der Technologiestiftung Berlin (TSB).

Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten hat sie vielfach Auszeichnungen wie den EUREKA Innovation Award oder den Preis für junge Hochschullehrer der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung erhalten.

Ina Schieferdecker wurde am 18. März 1967 in Berlin geboren und studierte Mathematische Informatik an der Humboldt-Universität Berlin. Ihre Promotion legte sie 1994 an der Technischen Universität (TU) Berlin ab.

Mitglied im GTB ist Frau Schieferdecker bereitseinen Tag nach der Gründung geworden und war somit von Anfang an dabei. Seither hat sie die Arbeit des GTB mit vielen interessanten Beiträgen unterstützt. Insbesondere sind hier die Mitarbeit bei der Entwicklung der MBT, TTCN-3, TAE und CP4IoT-Lehrpläne sowie die Unterstützung der Kooperation mit Malaysia und der AG Exam zu nennen.