Mitglieder stellen sich vor

Mitglied des GTB

Dr. Frank Simon

Qualitätssicherung ist eine ganzheitliche Aufgabe, und die hat etwas mit Wettbewerbsfähigkeit zu tun – das steht für Dr. Frank Simon außer Frage. Denn ganzheitlich betriebene Qualitätssicherung gewährleistet, dass Software nicht einfach „nur“ läuft, sondern auch andere Facetten aufweist, z.B. benutzerfreundlich ist, sicher, leicht zu warten, portierbar, effizient usw. Wer solche Software anbieten kann, verschafft sich und seinen Kunden klare Vorteile im weltweiten Wettbewerb.

Mit Qualitätssicherung beschäftigt sich der Diplom-Informatiker schon seit Studien-Zeiten. Seine Diplomarbeit schreibt er über die ergonomische Qualität von IT-Systemen, in seiner Doktorarbeit beschäftigt er sich mit der technischen Sicht auf Systeme. Nach dem Abschluss folgt der Wechsel in die Wirtschaft – und damit der Eintritt in die Welt des Software-Testens: Dr. Frank Simon geht zu einer großen Unternehmensberatung, in der er die unterschiedlichen Facetten des Qualitätsmanagements und des Testens kennenlernt. Er baut dort neue Geschäftsfelder rund um die Qualitätssicherung sehr techniknaher Dienste aus  („Code-Quality-Management“) und leitet entsprechende internationale Forschungsprojekte. Heute arbeitet er bei der BLUECARAT AG; einem typischen deutschen Mittelständler, für den Qualität als Ergebnis guten Testens ein wesentliches Distinktionsmerkmal darstellt. Dort leitet er den Bereich Business Development und strukturiert und innoviert das Leistungsportfolio.

Eine Entdeckung macht Dr. Frank Simon seitdem immer wieder: „Hervorragende Aus- und Weiterbildung sind unverzichtbar für den nachhaltigen Unternehmenserfolg“. Um diese Art der Bildung branchenweit voran zu bringen, und weil ihm die ganzheitliche Sicht des ISTQB® auf die Qualitätssicherung zusagt, engagiert sich Dr. Frank Simon im GTB. Der Verein erscheint ihm als wichtiger Träger für die Ausbildung geeigneter Fachkräfte für ganzheitlich betriebene Qualitätssicherung – und somit als eine wichtige Stütze für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Software „Made in Germany“.

Neben seinem Engagement im GTB leitet Dr. Frank Simon innerhalb des BITKOM den Arbeitskreis „Software-Engineering“, der sich naturgemäß ebenfalls um Qualität und Testen beschäftigt. Dort sind ebenfalls die test-relevanten Leitfäden „Industrielle Softwareentwicklung“ und „Agiles Software-Engineering made in Germany“ entstanden.