Ehrenmitglieder stellen sich vor

Gründungsmitglied des GTB

Prof. Dr. Andreas Spillner (i.R.)

Andreas Spillner ist davon überzeugt, dass sich Qualität langfristig durchsetzt. Und die Erfahrung gibt dem Professor, der an der Hochschule Bremen im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik lehrte, Recht. So hat sich systematisches Software-Testen in den vergangenen Jahrzehnten zwar eher langsam, dafür aber stetig in der Praxis etabliert. Dazu beigetragen hat unter anderem das GTB. Durch seinen Einsatz bei dem unabhängigen Gremium arbeitet Professor Spillner dabei mit, dass sich das Prinzip „Qualität“ gegenüber einem unsystematischen Ad-hoc-Vorgehen weiter durchsetzt.
Seit vielen Jahrzehnten wirkt der Forscher und Hochschullehrer im Bereich der Softwareentwicklung und -prüfung. Nach seinem Informatikstudium an der TU Berlin und der Promotion an der Universität Bremen wechselte Andreas Spillner 1993 an die Hochschule Bremen, wo er eine Professur für Programmierung und Softwaretechnik innehatte. Sein Schwerpunkt ist dabei die Qualitätssicherung – von der Software-Validation bis hin zum Test objektorientierter Software.

In der Hochschulausbildung legte der Qualitätsexperte großen Wert darauf, dass das Software-Testen jene Bedeutung erhält, den es in der Industriepraxis bereits hat. Er sieht das GTB deshalb auch als Schalt- und Anlaufstelle, wenn es um den Know-how-Austausch zwischen Testpraxis einerseits sowie Forschung und Lehre andererseits geht.

Andreas Spillner ist als Mitglied des GTB seit dessen Entstehung mit an Bord. Darüber hinaus gründete und leitete er von 1990 bis 2003 die Fachgruppe »Test, Analyse und Verifikation von Software« der Gesellschaft für Informatik (GI). Mehr Informationen zu seinen Forschungsthemen, Interessen und Publikationen bietet seine Website unter
www.informatik.hs-bremen.de/spillner/.

Kontaktdaten

Hochschule Bremen
ZIMT – Zentrum für Informatik & Medientechnologien
Prof. Dr. Andreas Spillner
Softwareentwicklung und Projektmanagement
Flughafenallee 10
D-28199 Bremen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close