5. Testing Day Franken „IoT braucht Sicherheit“

Zum fünften Mal veranstaltete die ASQF Fachgruppe Software Test Franken ihren Testing Day. Dieses Mal trafen circa 100 Teilnehmer im Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) zum Thema „IoT brauch Sicherheit“ zusammen.

Der GTB stand als Aussteller für alle Fragen rund um das Thema und der in Arbeit befindlichen Zertifizierung vor Ort zur Verfügung.

Bereits aus der Keynote von Thomas Haase (T-Systems MMS) ergaben sich spannende Fragen nach der Sicherheit. Im Livehacking wurde gezeigt, wie massiv die Sicherheitslücken in der digitalen Welt sind. Haase nannte viele Beispiele dafür, z.B. den sogenannten Man-in-the Middle-Angriff in Rechnernetzen, bei dem der Angreifer zwischen Kommunikationspartnern steht und dabei mit seinem System vollständige Kontrolle über den Datenverkehr zwischen zwei oder mehreren Netzwerkteilnehmern hat. Dabei können die Informationen nach Belieben eingesehen und manipuliert werden. Auch seine Bewertung der WannaCry-Attacke lässt noch größere Lücken in der Security erahnen: diese Attacke war in ihrem Ausmaß noch nicht gravierend – man muss in Zukunft mit massiven Konsequenzen rechnen.

Mit den Prozessen des IoT beschäftigten sich im Track 2 Benjamin Klüglein (Method Park) und Rosalinde Schuster (Assystem). Hier standen die Themen Testen und agile Software- und Systementwicklung im Vordergrund.

Im Track 1 „IoT“ wiederum wurde der Qualitätsaspekt im Internet der Dinge von Matthias Pruksch (sepp.med) und von Günter Jung (imbus AG) betont. Während sich Dr. Kristian Trenkel (iSyst) mit den Herausforderungen beim Test vernetzter Fahrzeugsteuergeräte beschäftigte.

Neben den interessanten Vorträgen wurde das World Café sehr gut vom Publikum angenommen – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten intensiv und offen über aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungen für Ihre Projekte.

Mit der Fishbowl wurde ein weiteres offenes Element zum ersten Mal auf dem Testing Day Franken organisiert. In der offenen Podiumsdiskussion wurden Fragen der digitalen Transformation erörtert.

Schließlich verabschiedeten sich die bisherige Leitung der Fachgruppe Software Test Franken, Klaudia Dussa-Zieger(imbus) und Arne Becher (imbus), nach 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit herzlich und überreichten den Staffelstab der Fachgruppenleitung an Julia Reichelt (imbus) und Harald Bauer (sepp.med).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close